*
Definitionsrecht
blockHeaderEditIcon

Für meinen gesamten Blog gilt:

Das Definitionsrecht ist alleine dem Verfasser vorbehalten.

    Die Autopsie - eine nicht ganz ernst gemeinte Satire

    Heute zum Wochenbeginn einen ganz wunderbaren Witz aus der Welt der Gerichte. Er stammt aus einem Blog von Jürgen Fritz. Kann es solche Richter und Richterinnen geben? Wenn ja, dann sind sie aber nicht vom Planeten Erdesmiley.

    Die Autopsie

    Gerichtsverhandlung: Szene in einem Gerichtssaal. Die nicht wenig grün-links angehauchte, besonders einfühlsame, aber nicht immer streng an der Logik orientierte Richterin stellt dem Gutachter, einem Mediziner, der als Zeuge vereidigt ist, im Kreuzverhör ein paar Fragen, und bekommt keine so recht passenden Aussagen, die den Angeklagten entlasten könnten.

    Richterin: Herr Doktor, wie viele Autopsien haben Sie in Ihrer bisherigen Laufbahn an Toten vorgenommen?

    Arzt: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor.

    Richterin: Ach so, ja. Nun zu dem konkreten Fall. Erinnern Sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?

    Arzt: Die Autopsie begann gegen 8:00 Uhr.

    Richterin: War Herr Meier zu diesem Zeitpunkt schon tot?

    Arzt

    weiter

    Die geduldige Statistik....

    Ich traue nie einer Statistik, die ich nicht selber gefälscht habe, sagte einst Winston Churchill. Und dieser Ausspruch ist aktueller denn je.

    Bundesrätliche Spiegelfechterei um Asylantenzahlen

    Einerseits vermelden sämtliche Medien alle paar Tage den angeblich deutlichen Rückgang der unter behauptetem Asylrecht in die Schweiz gelangenden Einwanderer. Anderseits übersteigen die Asylkosten allein des Bundes erstmals die Zweimilliarden-Grenze – wobei der Bund lediglich einen relativ geringen Anteil an die vom Asylwesen gesamthaft verursachten Kosten trägt.

    Doch lies selber im aktuellen Newsletter von BRISANT (Download als pdf): https://schweizerzeit.ch/cms/index.php?page=/downloads/brisantkommentar_vom_31_august_2018-201

    oder direkt online: http://www.schweizerzeit.ch/cms/index.php?page=/news/kostenexplosion_geht_weiter-3464

    Wie wir von den Mainstream-Medien verarscht werden - der Beweis

    Hier verlinke ich zu einem Artikel, der im Vera Lengsfeld Blog erschienen ist. In diesem Artikel wird der Beweis erbracht, dass viele Videos, die uns die Presse als sogenannten Beweis bring, dass "Nazis", "Rechte", "Kriminelle" usw. Hetzjagden auf Flüchtlinge und Ausländer machen, gezielt in Auftrag an Statisten gegeben werden und drehbuchartig aufgenommen werden und jeglicher Wahrheit entbehren. Ich hoffe und wünsche, dass sich die "Qualitätsmedien" der Schweiz ihre Finger nicht schmutzig machen und derartige Fake-Beweise nicht produzieren. Ob diese Hoffnung und dieser Wunsch erhört werden? Wir werden jedenfalls wachsam sein und solche vermeintlichen Beweise genau unter die Lupe nehmen.

    Hier der Link zum Artikel: https://vera-lengsfeld.de/2018/09/01/es-soll-zu-uebergriffen-gekommen-sein-pruefen-sie-selbst-den-videobeweis-der-qualitaetsmedien/#more-3446

    Und hier noch ein weiterer sehr interessanter Artikel im gleichen Blog: https://vera-lengsfeld.de/2018/09/01/der-kampf-der

    weiter

      Körner_Theodor
      blockHeaderEditIcon

      Aktuell, wie eh und je....

      Franklin_Benjamin
      blockHeaderEditIcon

      ... und das hier auch.

      Blog_Einleitung
      blockHeaderEditIcon

      Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen:

      1. Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht…,
      2. die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht…,
      3. und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.

      Gegen die Ahnungslosigkeit kann dieser Blog hier helfen, vielleicht werden auch einige Zuschauer zu Mitmacher...Wer weiss.

      Mut
      blockHeaderEditIcon
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail